Ostkanada > Reiseinformationen
Reiseinformationen

Reiseinformationen

Ontario
Ontario bietet so viele Möglichkeiten, sich zu amüsieren, vonpulsierenden und fussgänger-freundlichen Städten mit Einkaufsmöglichkeiten, Theatern und exzellenten Restaurants bis zu den Urlaubsresorts am See, in denen man sich verwöhnen lassen kann; von Erlebnistouren auf den Faszinierenden Wasser- und Wanderwegen bis zur Erkundung der Geschichte und Kultur, die Ontario geformt haben – man weiss gar nicht, wo man anfangen soll!

Toronto, eine Stadt der Superlative. Herrlich gelegen am Ontario See bietet sie eine erstaunliche Bandbreite an Sinnenseindrücken und Lifestyle, faszinierende Architektur, zählt zu den besten Einkaufsadressen der Welt und ist einwahres Paradies für passionierte Restaurantbesucher.

Ottawa. Museen, Kunstgalerien, Märkte und dazu den renovierten Rideau Kanal, der dieser sowieso schon modernen Stadt einen europäischen Flair verleiht. In Ottawa wird auch gerne gefeiert, es gibt das ganze Jahr über Festivals und Veranstaltungen: Winterlude Festival, Tulpenfestival, unzählige Musikfeste für alle Geschmacksrichtungen.

Niagara Region, diese Region ist nur 90 Minuten von Toronto entfernt und bietet sehr viel mehr als nur eines der grossartigsten Naturschauspiele der Welt. Sie ist ein hervorragendes Weinanbaugebiet, beheimatet Kasinos im Vegas-style und bietet wunderschöne Spa's und Inns in ruhiger Umgebung.


Quebec
Quebec ist die grösste Provinz Kanadas und erstreckt sich über ein Territorium, in dem ein grosser Teil Europas Platz finden würde. Die Regionen Saguenay – Lac-Saint-Jean und die Halbinsel Gaspé haben ihren Bezug zur Mündung des St.-Lorenz-Stroms, Saguenay im Norden und die Gaspé im Süden. Quebec City, die Hauptstadt der Provinz Quebec ist das frankokanadische Herz des Landes. Wenn man durch die gewundenen Pflasterstrassen der Altstadt schlendert, vergisst man nur allzu leicht, dass man sich in der sogenannten Neuen Welt befindet. Montreal, auf einer Insel im St. Lorenz Strom gelegen, ist eine Weltstadt der Gegensätze: tief verschneite Winter und milde Sommer, alte Kirchen und moderne Bauten sowie eine multikulturelle Gesellschaft prägen das Bild der grössten Metropole in Quebec.


New Brunswick
Die Ostgrenze der einzigen offiziell zweisprachigen Provinz Kanadas besteht gänzlich aus Küste und ist mit warmen Sandstränden gesegnet. Alljährlich im Sommer findet in Shediac, der Hummerhauptstadt, ein grosses Festival statt. In allen Teilen der Provinz finden sich zahlreiche akadische Gemeinschaften, welche Zeuge des französischen Erbes sind. In der Provinzhauptstadt Fredericton ist nebst dem französischen Einfluss auch die Präsenz durch die frühe Besiedelung durch Engländer und Schotten spürbar. New Brunswick bietet Naturfreunden viele Möglichkeiten. Dies insbesondere im Kouchibouguac Nationalpark, einem geschützten Naturerbe Kanadas.


Prince Edward Island
Prince Edward Island, die kleinste Provinz Kanadas, hat eine grossartige Geschichte. Auf dieser aus roter Erde bestehenden Insel wurde Kanada offiziell geboren. Auf Sie warten eine Fülle von köstlichen Meeresfrüchten, Hummer, Austern und Muscheln. Mit 26 hervorragenden Golfplätzen ist die Insel ein wahres Golfparadies. Weiter bietet PEI viele Möglichkeiten im Naturbereich und insbesondere Vogelbeobachtungen. Wie in anderen Atlantikprovinzen befinden sich auch hier Leuchttürme, welche sehr spezielle Übernachtungsmöglichkeiten anbieten. Durch die längste Brücke Kanadas, die Confederations – Brücke, ist PEI mit dem Festland verbunden. In der Hauptstadt Charlottetown befindet sich die Founder’s Hall, in der sich der Besucher mit einer Multimedia-Präsentation über die Entstehungs-Geschichte Kanadas in die Vergangenheit versetzen lassen kann.


Nova Scotia
Die Provinz besteht aus der Atlantik-Halbinsel Nova Scotia, die durch eine Landenge mit dem Festland verbunden ist, und der Insel Cape Breton, die über einen Damm erreichbar ist. Die Bay of Fundy trennt den südlichen Teil der Halbinsel vom Festland und beeindruckt durch den grössten Gezeitenstrom der Welt. Im Norden liegt der Gulf of St. Lawrence. Der Flughafen von Halifax ist das Tor zu Kanadas Atlantikküste.

Die Provinz begrüsst ihre Besucher mit einer faszinierenden landschaftlichen Vielfalt. Outdoor-Begeisterte kommen hier voll auf ihre Kosten und die kulinarischen Köstlichkeiten der maritim geprägten Küche bieten wahre Gaumenfreuden.


New Foundland & Labrador
Diese Provinz ist nur einige Flugstunden vom alten Europa entfernt. Die Hauptstadt, St. John’s, gilt als die älteste Siedlung in der westlichen Welt. Mit mehr als 17'000 Kilometer Küste und einer atemberaubend schönen Landschaft ist Neufundland und Labrador ein Paradies für Naturfreunde und Abenteurer. Unzählige Wander- und Radwege winden sich durch die Fischerdörfer und an hoch aus dem Meer ragenden Klippen vorbei. In keiner nordamerikanischen Region finden sich so viele Seevögel wie im Nordosten des Kontinents.

Dieser Teil des Landes lebt vom Meer und zeichnet sich durch seine natürliche Vielfalt aus. Im Frühling gleiten die frisch von den Gletschern im Norden abgespaltenen Eisberge auf ihrer Reise in den Süden an der kanadischen Ostküste vorbei und folgen dabei seit Urzeiten einer als Iceberg Alley bekannten Route.
 

PARA TOURS
Seftigenstrasse 201
Postfach 220
3084 Wabern/Bern
Schweiz

Tel +41 31 960 11 60
Fax +41 31 960 11 61

www.para-tours.ch